After Eight Eis mit und ohne Eismaschine

Annett

Hallöchen ihr Lieben…
ihr habt euch Eisrezepte gewünscht, weswegen ich euch heute eines zeige. Und zwar gibt es After Eight Eis, aber ohne After Eight. Wir benutzen ein Aromaöl, welches wirklich super gut passt und dem Eis die gewisse Frische und den Geschmack vermittelt. Die Aromaöle bekommst du bei meiner lieben Freundin und Creator Kollegin Nicoles Zuckerwerk. Ich kann euch diese Öle wirklich nur ans Herz legen und sie hat unfassbar viele davon. Mit einigen habe ich schon gearbeitet und bin total begeistert.

Und nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren, Nachmachen und Zuschauen!

 
Rezept

After Eight Eis

AutorAnnettKategorieEisSchwierigkeitLeicht

After Eight Eis

Zutaten

 200 ml Milch
 200 ml Sahne
 2 Eigelb
 45 g Zucker
 7 g Stärke
 Pfefferminzöl
 Raspelschokolade
 Deko
Menge1 Portion
Vorbereitungszeit10 Min.Kochzeit (Garzeit)35 Min.Gesamtzeit45 Min.

Schritte

1

Als erstes nehmen wir uns die Eigelbe, mit dem Zucker, der Stärke und der Milch und verrühren alles gut miteinander. Dann geben wir das in einen Topf und geben die Sahne dazu. Nun noch das Pfefferminzöl hinzugeben, solltet ihr das gleiche Produkt wie ich verwenden, bitte nur ganz vorsichtig dosieren und auf die Menge nicht mehr als 3 max. 4 Tropfen geben. Jetzt die Masse erhitzen, bis sie abgebunden hat und etwa die Konsistenz von Pudding hat.
Nun in die Eismaschine geben und nach etwa 35 bis 40 Minuten ist euer Eis fertig. 5 Minuten bevor das Eis fertig ist, gebt ihr bitte noch die Raspelschokolade dazu, solltet ihr den Punkt verpasst haben, ist das auch nicht schlimm. Ihr könnt die Raspelschokolade auch dazugeben, wenn ihr das Eis fertig macht für den Tiefkühler.

2

Solltest du keine Eismaschine haben, ist das auch nicht schlimm. Du solltest nur etwas anders vorgehen. Die Sahne gibst du nicht zum aufkochen dazu, sondern schlägst sie steif. Das Milch Ei Gemisch, erhitzt du allerdings genau so, wie ich es beschrieben habe, lässt es allerdings dann erkalten und gibst die aufgeschlagene Sahne zur erkalteten Masse dazu. Nun in eine Schale geben und in den Tiefkühler stellen. Jetzt solltest du die Schale alle halbe Stunde heraus nehmen und kurz umrühren. So werden die Eiskristalle die sich bilden, nicht ganz so groß und das Eis wird cremiger, als wenn du es die ganze Zeit nur frierst. Diesen Vorgang wiederholst du so lange, bis deine Eismasse fest geworden ist.

 

Zutaten

 200 ml Milch
 200 ml Sahne
 2 Eigelb
 45 g Zucker
 7 g Stärke
 Pfefferminzöl
 Raspelschokolade
 Deko

Schritte

1

Als erstes nehmen wir uns die Eigelbe, mit dem Zucker, der Stärke und der Milch und verrühren alles gut miteinander. Dann geben wir das in einen Topf und geben die Sahne dazu. Nun noch das Pfefferminzöl hinzugeben, solltet ihr das gleiche Produkt wie ich verwenden, bitte nur ganz vorsichtig dosieren und auf die Menge nicht mehr als 3 max. 4 Tropfen geben. Jetzt die Masse erhitzen, bis sie abgebunden hat und etwa die Konsistenz von Pudding hat.
Nun in die Eismaschine geben und nach etwa 35 bis 40 Minuten ist euer Eis fertig. 5 Minuten bevor das Eis fertig ist, gebt ihr bitte noch die Raspelschokolade dazu, solltet ihr den Punkt verpasst haben, ist das auch nicht schlimm. Ihr könnt die Raspelschokolade auch dazugeben, wenn ihr das Eis fertig macht für den Tiefkühler.

2

Solltest du keine Eismaschine haben, ist das auch nicht schlimm. Du solltest nur etwas anders vorgehen. Die Sahne gibst du nicht zum aufkochen dazu, sondern schlägst sie steif. Das Milch Ei Gemisch, erhitzt du allerdings genau so, wie ich es beschrieben habe, lässt es allerdings dann erkalten und gibst die aufgeschlagene Sahne zur erkalteten Masse dazu. Nun in eine Schale geben und in den Tiefkühler stellen. Jetzt solltest du die Schale alle halbe Stunde heraus nehmen und kurz umrühren. So werden die Eiskristalle die sich bilden, nicht ganz so groß und das Eis wird cremiger, als wenn du es die ganze Zeit nur frierst. Diesen Vorgang wiederholst du so lange, bis deine Eismasse fest geworden ist.

After Eight Eis

Video zum Artikel



(Besucht: 60, Heute: 1 )

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag