Pflaumensaft selber machen

2. Oktober 2021Annett

Hallöchen ihr Lieben…
heute zeige ich euch, wie ihr ganz einfach Pflaumensaft selber machen könnt. Und bitte… nichts wegschmeissen, die Kerne brauchen wir noch, um falschen Amaretto herzustellen und die ausgekochten Pflaumen für Pflaumenmus. Wir verbrauchen also in diesem Rezept einfach die komplette Pflaume. Die rezepte für Pflaumenmus und Amaretto folgen in Kürze.
Pflaumensaft eignet sich super umd die Verdauung auf ganz natürliche Weise anzuregen, ohne gleich mit der Chemiekeule um sich zu schlagen. Versucht es doch einfach mla aus.
Ich wünsche euch ganz viel Spaß dabei!

 
Rezept

Pflaumensaft selber herstellen

AutorAnnettKategorieGetränkeSchwierigkeitLeicht

Pflaumensaft selbst gemacht

Zutaten

 1 kg Pflaumen
 250 ml Wasser
Menge1 Portion
Vorbereitungszeit10 Min.Kochzeit (Garzeit)1 Std.Gesamtzeit1 Std. 10 Min.

Schritte

1

Als erstes die Pflaumen natürlich waschen und entsteinen. Und auf gar keinen Fall die Pflaumenkerne wegwerfen, damit kann man ganz wunderbar noch falschen Amaretto herstellen und das eignet sich doch gerade jetzt super gut und kann dann in ein paar Monaten als Geschenk genutzt werden.

2

Wenn die Pflaumen entsteint sind, in einen Topf und das Wasser dazu geben und auf höchster Stufe kochen. Wenn das Wasser heiß geworden ist, den Deckel auf den Topf geben und die Temperatur auf niedrigste Stufe stellen und ca. 1 h vor sich hin köcheln lassen.

3

Nach der Stunde nochmal kurz umrühren, die Platte austellen, den Deckel wieder auf den Topf geben und die ausgekochten Pflaumen ca. 24 h ziehen lassen.

4

Am nächsten Tag nochmal kurz umrühren und nun kann man mit Hilfe eines Siebes und eines Trichters, das Pflaumenkompott ins Sieb geben und den Pflaumensaft auffangen. Bitte auch nicht die ausgekochten Pflaumen wegwerfen, darauf machen wir noch richtig leckeren Pflaumenmus.

 

Zutaten

 1 kg Pflaumen
 250 ml Wasser

Schritte

1

Als erstes die Pflaumen natürlich waschen und entsteinen. Und auf gar keinen Fall die Pflaumenkerne wegwerfen, damit kann man ganz wunderbar noch falschen Amaretto herstellen und das eignet sich doch gerade jetzt super gut und kann dann in ein paar Monaten als Geschenk genutzt werden.

2

Wenn die Pflaumen entsteint sind, in einen Topf und das Wasser dazu geben und auf höchster Stufe kochen. Wenn das Wasser heiß geworden ist, den Deckel auf den Topf geben und die Temperatur auf niedrigste Stufe stellen und ca. 1 h vor sich hin köcheln lassen.

3

Nach der Stunde nochmal kurz umrühren, die Platte austellen, den Deckel wieder auf den Topf geben und die ausgekochten Pflaumen ca. 24 h ziehen lassen.

4

Am nächsten Tag nochmal kurz umrühren und nun kann man mit Hilfe eines Siebes und eines Trichters, das Pflaumenkompott ins Sieb geben und den Pflaumensaft auffangen. Bitte auch nicht die ausgekochten Pflaumen wegwerfen, darauf machen wir noch richtig leckeren Pflaumenmus.

Pflaumensaft selber herstellen


Video zum Artikel



(Besucht: 11.086, Heute: 1 )

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

4 Kommentare

  • Anette

    3. August 2022 at 21:21

    Pfunde

  • Anette

    3. August 2022 at 21:22

    Hallob

  • ilsi

    23. September 2022 at 22:45

    Hallo, danke für das einfache Rezept. Der so hergestellte Saft ist sicherlich für den alsbaldigen Verzehr geeignet. Da er kalt abgefüllt wird, ist er sicher nicht länger als ca. 2 Tage haltbar.?

    1. Annett

      25. September 2022 at 20:50

      Ja der Pflaumensaft ist tatsächlich für den eher unmittelbaren Verzehr gedacht, wenn du allerdings längerfristig versuchst deinen Saft abzufüllen, solltest du die Flasche auf jeden Fall abkochen und natürlich auch den Deckel abbrennen. Liebe Grüße Annett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag