Limette Minze Eis – mit und ohne Eismaschine

Annett

Heute gibt es ein Eisrezept. Ich erkläre euch auch, wie du es machen kannst, wenn du keine Esimaschine hast. Dieses Eis ist super frisch und wenns richtig heiß ist, ein absoluter Knaller. Was ich noch ganz ganz wichtig finde ist, egal welches Eis ihr macht, bevor ihr das runterkühlt und abschmeckt, muss es immer ZU intensiv sein. Es MUSS also unbedingt zu intensiv danach schmecken, weil das Eis, wenn es gefroren ist, an Geschmack verliert. Also je kälter de Masse wird, desto weniger schmeckst du von dem, was drin ist. Nur damit ihr nicht enttäuscht seid, wenn ihr mal selbst Eis macht. Aber jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Zuschauen und Nachmachen!

 
Rezept

Limette Minze Eis

AutorAnnettKategorieEisSchwierigkeitLeicht

Limette Minze Eis

Zutaten

 200 g Milch
 200 g Sahne
 40 g Zucker
 12 g Stärke
 2 Eigelb
 Limette und Minze frisch
Menge1 Portion
Vorbereitungszeit5 Min.Kochzeit (Garzeit)30 Min.Gesamtzeit35 Min.

Schritte

1

Als erstes nehmen wir uns die Sahne und erwärmen sie. Nun in die erwärmte Sahne die Minze geben und etwa 20 Minuten stehen lassen, damit die Minze ihr Aroma an die Sahne abgeben kann.
Nach den 20 Minuten, die Milch mit der Stärke, dem Zucker und den Eigelben verquirlen. Die Limette abreiben, hier bitte aufpassen, nicht zuviel abzureiben, wenn ihr die weiße Schicht mitnehmt, wird es bitter, also bitte nur die grüne Schale abreiben.
Den Limettenabrieb zu dem Milchgemisch geben und die Sahne durch ein Sieb in die Milch giessen.

Hier noch ein wichtiger Punkt, wenn ihr das Gemisch abschmeckt, wenn es heiß ist, sollte es geschmacklich so sein, das ihr meint, es schmeckt zu intensiv, dann ist es genau richtig, weil wenn die Masse zu Eis gekühlt wird, nimmt der Geschmack ab, das liegt an den unterschiedlichen Temperaturen.

Nun alles in einem Topf erhitzen, und gut rühren bis die Masse abbindet. Soll heißen, das Gemisch muss richtig heiß werden und auch mind. 5 Minuten blubbernd bleiben, damit der Stärkegeschmack weg ist. Wenn die Masse abgebunden hat, sie also etwas puddingartig geworden ist, kann sie in die Eismaschine. Mit meiner Eismaschine habe ich etwa 30 Minuten gebraucht, bis das Eis fertig war.

2

Solltet ihr Keine Eismaschine haben, könnt ihr ähnlich vorgehen, allerdings würde ich die Sahne, nachdem die Minze drin war, kurz sehr gut kühlen und dann aufschlagen. Das Milch Ei Gemisch, würde ich auch kurz kühlen und erst wenn es abgekühlt ist, die Sahne unterheben und dann in ein Gefäß tun und in den Tiefkühler.

Jetzt solltest du alle 30 Minuten, das Gefäß aus dem Tiefkühler holen und umrühren. Das machst du so lange bist die Masse komplett gefrostet ist. Das Eis hier wird nicht so smooth wie in einer Eismaschine, weil die Eiskristalle einfach größer sind, aber geschmacklich tut das dem Eis keinen Abbruch.

 

Zutaten

 200 g Milch
 200 g Sahne
 40 g Zucker
 12 g Stärke
 2 Eigelb
 Limette und Minze frisch

Schritte

1

Als erstes nehmen wir uns die Sahne und erwärmen sie. Nun in die erwärmte Sahne die Minze geben und etwa 20 Minuten stehen lassen, damit die Minze ihr Aroma an die Sahne abgeben kann.
Nach den 20 Minuten, die Milch mit der Stärke, dem Zucker und den Eigelben verquirlen. Die Limette abreiben, hier bitte aufpassen, nicht zuviel abzureiben, wenn ihr die weiße Schicht mitnehmt, wird es bitter, also bitte nur die grüne Schale abreiben.
Den Limettenabrieb zu dem Milchgemisch geben und die Sahne durch ein Sieb in die Milch giessen.

Hier noch ein wichtiger Punkt, wenn ihr das Gemisch abschmeckt, wenn es heiß ist, sollte es geschmacklich so sein, das ihr meint, es schmeckt zu intensiv, dann ist es genau richtig, weil wenn die Masse zu Eis gekühlt wird, nimmt der Geschmack ab, das liegt an den unterschiedlichen Temperaturen.

Nun alles in einem Topf erhitzen, und gut rühren bis die Masse abbindet. Soll heißen, das Gemisch muss richtig heiß werden und auch mind. 5 Minuten blubbernd bleiben, damit der Stärkegeschmack weg ist. Wenn die Masse abgebunden hat, sie also etwas puddingartig geworden ist, kann sie in die Eismaschine. Mit meiner Eismaschine habe ich etwa 30 Minuten gebraucht, bis das Eis fertig war.

2

Solltet ihr Keine Eismaschine haben, könnt ihr ähnlich vorgehen, allerdings würde ich die Sahne, nachdem die Minze drin war, kurz sehr gut kühlen und dann aufschlagen. Das Milch Ei Gemisch, würde ich auch kurz kühlen und erst wenn es abgekühlt ist, die Sahne unterheben und dann in ein Gefäß tun und in den Tiefkühler.

Jetzt solltest du alle 30 Minuten, das Gefäß aus dem Tiefkühler holen und umrühren. Das machst du so lange bist die Masse komplett gefrostet ist. Das Eis hier wird nicht so smooth wie in einer Eismaschine, weil die Eiskristalle einfach größer sind, aber geschmacklich tut das dem Eis keinen Abbruch.

Limette Minze Eis

Video zum Artikel



(Besucht: 13, Heute: 1 )

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag