Frühlingstorte mit Mango-Orange-Ananas

28. März 2021Annett

Heute zeige ich euch eine Frühlingstorte die ich für das Osterprojekt 2021 gemacht habe. Mittlerweile habe ich ja bereits soviele Torten gemacht, das es nur noch sehr schwer ist, mich zu überraschen. Aber geschmacklich, war ich von dieser Torte total überfahren. Der Sirup, mit denen die Böden getränkt waren und die Früchte, haben so gut miteinander harmoniert und dann noch der Creme Cheese, das ich wirklich total beeindruckt war. Ihr könnt die Torte natürlich auch mit anderen Zutaten herstellen. Genauso wie ihr die Deko absolut nach eurem Geschmack verändern könnt. Aber frühlingshaft ist die Torte in jedem Fall. Gutes Gelingen!

 
Rezept

Frühlingstorte mit Ananas – Mange – Orange

AutorAnnettKategorieBackenSchwierigkeitMittel

Eine Frühlingstorte mit einer Cremecheese und einer frühlingshaften Deko aus Fondant.

Zutaten

Böden Rührkuchen:
 2 Eier
 100 g Zucker
 62 g Speisestärke
 62 g Mehl
 ½ Päckchen Backpulver
 125 g weiche Butter
 1 Prise Salz
Creme Cheese:
 250 g weiche Butter
 125 g Puderzucker
 300 g Frischkäse (Zimmertemperatur)
 1 TL Vanillepaste
 Lebensmittelfarbe nach Wahl
Füllung:
 125 g Früchte (hier Mango-Ananas-Orange) TK Ware möglich
Tränke:
 Creme brülee Sirup
Dekoration:
 Schmetterlinge, Blumen aus Fondant
 essbares Ostergras
Menge1 Portion
Vorbereitungszeit2 Std.Kochzeit (Garzeit)45 Min.Gesamtzeit2 Std. 45 Min.

Schritte

1

Wir nehmen als erstes den Zucker und die weiche Butter und schlagen beides gut schaumig, dann geben wir einzeln die Eier dazu und verrühren diese so lange, bis sich alles gut verbunden hat. Nun können wir die Seisestärke, das Mehl, das Backpulver und die Prise Salz hinzugeben und gut unterschlagen.
Den Teig in eine Springform füllen, hier ausreichend für 16 cm Durchmesser. In den vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-/Unterhitze für ca. 35 Minuten ausbacken.
Ich backe die Böden immer einen Tag vorher und lass sie dann ganz in Ruhe auskühlen, so krümeln sie dann auch nicht so sehr.

2

Die beiden Böden jeweils in der Mitte schneiden, so dass ihr 4 gleich starke Böden habt.
Nun nehmen wir die zimmerwarme und weiche Butter und schlagen sie schön weiß cremig auf, geben dann den Puderzucker hinzu und schlagen den gut unter und dann Esslöffelweise den Frischkäse, bis sich alles gut verbunden hat. Und jetzt gebt ihr Lebensmittelfarbe dazu, wenn ihr mögt und genau so wie ihr es mögt. Ich habe hier einen ganz leichten grünton erreicht.

3

Nun kann es daran gehen die Torte zusammenzusetzen.
Wir nehmen uns den ersten Tortenboden und tränken ihn mit einem Sirup, ich hab hier Creme brülee Sirup genommen. Ihr könnt das aber auch einfach eurem Geschmack anpassen, aber ich sag euch die Kombi, auch mit den Früchten ist der Hammer.
Dann einen Rand auf den Tortenboden aufspritzen und in die Mitte, eure Früchte gleichmäßig verteilen.
Und so verfahrt ihr bis ihre alle Böden aufgebraucht habt.
Dann streicht ihr die Torte mit eurer Creme ein, aber nicht dick, sondern wirklich nur ganz wenig, damit die Krümel gebunden werden und gebt eure Torte für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank.

4

Nach der Kühlzeit, könnt ihr die Farbe eurer Creme nochmal anpassen. ich habe hier nochmal etwas blau, aber nur ganz ganz wenig dazu gegeben, damit der Grünton etwas tiefer wird.
Die Creme, wenn sie für euch den richtigen Farbton hat, in einen Spritzbeutel füllen und eine entsprechende Tülle einsetzen.
Nun habe ich die Gräser an den Rand der Torte gespritzt und habe das einmal rund herum um die Torte gemacht. Dann die Torte auf die Tortenplatte setzen und am unteren Rand nochmals einen Abschluß spritzen.
Und nun könnt ihr nach Herzenslust dekorieren. Ich habe hier Blümchen, Magariten und Schmetterlinge verwendet, die ich mir ausgestochen und modelliert habe.
Oben auf die Torte habe ich essbares Ostergras gesetzt und daraus ein Osternest gezaubert.
Wie ihr aber eure Torte verziert, ist ganz euch und eurer Kreativität überlassen.

 

Zutaten

Böden Rührkuchen:
 2 Eier
 100 g Zucker
 62 g Speisestärke
 62 g Mehl
 ½ Päckchen Backpulver
 125 g weiche Butter
 1 Prise Salz
Creme Cheese:
 250 g weiche Butter
 125 g Puderzucker
 300 g Frischkäse (Zimmertemperatur)
 1 TL Vanillepaste
 Lebensmittelfarbe nach Wahl
Füllung:
 125 g Früchte (hier Mango-Ananas-Orange) TK Ware möglich
Tränke:
 Creme brülee Sirup
Dekoration:
 Schmetterlinge, Blumen aus Fondant
 essbares Ostergras

Schritte

1

Wir nehmen als erstes den Zucker und die weiche Butter und schlagen beides gut schaumig, dann geben wir einzeln die Eier dazu und verrühren diese so lange, bis sich alles gut verbunden hat. Nun können wir die Seisestärke, das Mehl, das Backpulver und die Prise Salz hinzugeben und gut unterschlagen.
Den Teig in eine Springform füllen, hier ausreichend für 16 cm Durchmesser. In den vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-/Unterhitze für ca. 35 Minuten ausbacken.
Ich backe die Böden immer einen Tag vorher und lass sie dann ganz in Ruhe auskühlen, so krümeln sie dann auch nicht so sehr.

2

Die beiden Böden jeweils in der Mitte schneiden, so dass ihr 4 gleich starke Böden habt.
Nun nehmen wir die zimmerwarme und weiche Butter und schlagen sie schön weiß cremig auf, geben dann den Puderzucker hinzu und schlagen den gut unter und dann Esslöffelweise den Frischkäse, bis sich alles gut verbunden hat. Und jetzt gebt ihr Lebensmittelfarbe dazu, wenn ihr mögt und genau so wie ihr es mögt. Ich habe hier einen ganz leichten grünton erreicht.

3

Nun kann es daran gehen die Torte zusammenzusetzen.
Wir nehmen uns den ersten Tortenboden und tränken ihn mit einem Sirup, ich hab hier Creme brülee Sirup genommen. Ihr könnt das aber auch einfach eurem Geschmack anpassen, aber ich sag euch die Kombi, auch mit den Früchten ist der Hammer.
Dann einen Rand auf den Tortenboden aufspritzen und in die Mitte, eure Früchte gleichmäßig verteilen.
Und so verfahrt ihr bis ihre alle Böden aufgebraucht habt.
Dann streicht ihr die Torte mit eurer Creme ein, aber nicht dick, sondern wirklich nur ganz wenig, damit die Krümel gebunden werden und gebt eure Torte für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank.

4

Nach der Kühlzeit, könnt ihr die Farbe eurer Creme nochmal anpassen. ich habe hier nochmal etwas blau, aber nur ganz ganz wenig dazu gegeben, damit der Grünton etwas tiefer wird.
Die Creme, wenn sie für euch den richtigen Farbton hat, in einen Spritzbeutel füllen und eine entsprechende Tülle einsetzen.
Nun habe ich die Gräser an den Rand der Torte gespritzt und habe das einmal rund herum um die Torte gemacht. Dann die Torte auf die Tortenplatte setzen und am unteren Rand nochmals einen Abschluß spritzen.
Und nun könnt ihr nach Herzenslust dekorieren. Ich habe hier Blümchen, Magariten und Schmetterlinge verwendet, die ich mir ausgestochen und modelliert habe.
Oben auf die Torte habe ich essbares Ostergras gesetzt und daraus ein Osternest gezaubert.
Wie ihr aber eure Torte verziert, ist ganz euch und eurer Kreativität überlassen.

Frühlingstorte mit Ananas – Mange – Orange


Video zum Artikel



(Besucht: 256, Heute: 1 )

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag