Bratapfeltarte

14. Dezember 2021Annett

Heute zeige ich euch ein richtig weihnachtliches und vor allen Dingen mega leckeres Bratapfeltart Rezept. Der Boden besticht hier durch die Spekulatiusnote, und ich muss euch sagen, das ist wirklich der Hammer.Eine absolute Nachmachempfehlung meinerseits.

 
Rezept

Bratapfeltarte

AutorAnnettKategorieBacken, WeihnachtenSchwierigkeitLeicht

Bratapfeltarte mit Spekulatiusboden

Zutaten

Mürbeteig
 1 Ei
 170 g Mehl
 60 g Puderzucker
 50 g gemahlene Mandeln
 100 g kalte Butter
 1 TL Spekulatiusgewürz
 ½ TL Vanillepaste
 1 Prise Salz
Füllung
 2 Äpfel
 85 g weiche Butter
 100 g brauner Zucker
 3 Eier
 50 g Marzipan
 50 g Cranberrys oder Rosinen
 125 g gemahlene Mandeln
 1 TL Spekulatiusgewürz
 1 TL Vanille
 ½ TL Zimt
 50 g Mandelblätter
 1 Schuß Rum (optional)
Menge1 Portion
Vorbereitungszeit30 Min.Kochzeit (Garzeit)40 Min.Gesamtzeit1 Std. 10 Min.

Schritte

1

Als erstes nehmen wir uns die Zzutaten für den Mürbeteig und vermegen diese gut miteinander. Wenn alles gut zusammen gekommen ist, nochmals kurz mit der Hand durchkneten in Folie oder in einen Zipperbeutel geben und für ca. 30 Minuten, besser eine Stunde in den Kühlschrank legen.

2

In der Zwischenzeit können wir uns der Füllung widmen und schneiden uns die Äpfel klein. Ob ihr Würfel oder Scheiben oder Vierteln schneidet, ist dabei ganz euch überlassen. Nun nehmen wir uns die Butter mit dem Zucker und verrühren beides gut schaumig. Dann kommen die Eier dazu. Gut unterrühren. Die Vanillepaste, das Spekulatiusgewürz und die gemahlenen Mandeln dazu und gut unterrühren. Zum Schluss, das Marzipan in den teig zupfen und auch gut unterrühren.
Nun noch die Cranbeerys und den Schuss Rum dazugeben und unterrühren.
Nun noch die Äpfel unterheben und die Füllung ist fertig.

3

Jetzt nehmen wir uns den Mürbeteig und kneten ihn nochmal ganz kurz durch und rollen ihn aus. Ausgerollt in einen Tartform legen und gut andrücken an den Seiten und den Boden mit der Gabel einstechen. Nun Backpaier auflegen und Blindbackperlen oder Backbohnen auf den Boden legen und blind backen bei 180° Ober-/Unterhitze für ca. 20 Minuten.

4

Nachdem der Boden der Tart blind gebacken ist, die Tart aus dem Ofen nehmen. Ihr könnt nun sofort die Füllung in die Tart geben. Ich habe aus dem restlichen Spekulatius Mürbeteig noch ein paar Sterne ausgestochen und diese oben auf die Tart aufgelegt und die Tart dann bei 180° Ober-/Unterhitze für ca. 40 Minuten ausgebacken.
Sollte euch die Tart zu dunkel werden, könnt ihr auch gerne Alupapier nach 35 Minuten auflegen.

5

Nach dem Backen auskühlen lassen und wenn sie ausgekühlt ist mit Puderzucker bestreuen und ihr könnt eine wirklich mega leckere Bratapfeltart geniessen.

 

Zutaten

Mürbeteig
 1 Ei
 170 g Mehl
 60 g Puderzucker
 50 g gemahlene Mandeln
 100 g kalte Butter
 1 TL Spekulatiusgewürz
 ½ TL Vanillepaste
 1 Prise Salz
Füllung
 2 Äpfel
 85 g weiche Butter
 100 g brauner Zucker
 3 Eier
 50 g Marzipan
 50 g Cranberrys oder Rosinen
 125 g gemahlene Mandeln
 1 TL Spekulatiusgewürz
 1 TL Vanille
 ½ TL Zimt
 50 g Mandelblätter
 1 Schuß Rum (optional)

Schritte

1

Als erstes nehmen wir uns die Zzutaten für den Mürbeteig und vermegen diese gut miteinander. Wenn alles gut zusammen gekommen ist, nochmals kurz mit der Hand durchkneten in Folie oder in einen Zipperbeutel geben und für ca. 30 Minuten, besser eine Stunde in den Kühlschrank legen.

2

In der Zwischenzeit können wir uns der Füllung widmen und schneiden uns die Äpfel klein. Ob ihr Würfel oder Scheiben oder Vierteln schneidet, ist dabei ganz euch überlassen. Nun nehmen wir uns die Butter mit dem Zucker und verrühren beides gut schaumig. Dann kommen die Eier dazu. Gut unterrühren. Die Vanillepaste, das Spekulatiusgewürz und die gemahlenen Mandeln dazu und gut unterrühren. Zum Schluss, das Marzipan in den teig zupfen und auch gut unterrühren.
Nun noch die Cranbeerys und den Schuss Rum dazugeben und unterrühren.
Nun noch die Äpfel unterheben und die Füllung ist fertig.

3

Jetzt nehmen wir uns den Mürbeteig und kneten ihn nochmal ganz kurz durch und rollen ihn aus. Ausgerollt in einen Tartform legen und gut andrücken an den Seiten und den Boden mit der Gabel einstechen. Nun Backpaier auflegen und Blindbackperlen oder Backbohnen auf den Boden legen und blind backen bei 180° Ober-/Unterhitze für ca. 20 Minuten.

4

Nachdem der Boden der Tart blind gebacken ist, die Tart aus dem Ofen nehmen. Ihr könnt nun sofort die Füllung in die Tart geben. Ich habe aus dem restlichen Spekulatius Mürbeteig noch ein paar Sterne ausgestochen und diese oben auf die Tart aufgelegt und die Tart dann bei 180° Ober-/Unterhitze für ca. 40 Minuten ausgebacken.
Sollte euch die Tart zu dunkel werden, könnt ihr auch gerne Alupapier nach 35 Minuten auflegen.

5

Nach dem Backen auskühlen lassen und wenn sie ausgekühlt ist mit Puderzucker bestreuen und ihr könnt eine wirklich mega leckere Bratapfeltart geniessen.

Bratapfeltarte

Video zum Artikel



(Besucht: 268, Heute: 2 )

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag