Cake Pops Amaretto Pralinen

8. Februar 2021Annett

Eine richtig schöne Geschenkidee habe ich heute für euch. Cake Pops, die ihr aber auch super gut ohne Stiel, als Pralinen verschenken könnt. Ob getrüffelt oder noch mit Streudekor verziert, machen diese kleinen süssen Dinger einen richtig guten Eindruck und schmecken tun sie obendrein. Wenn du also noch auf der Suche nach einer Geschenkidee bist und dir sind Torten zu aufwendig, dann ist ja das vielleicht eine Idee für dich.

 
Rezept

Cake Pops Amaretto Pralinen

AutorAnnettKategorieValentinstagSchwierigkeitLeicht

Menge1 Portion
Vorbereitungszeit1 Std.Gesamtzeit1 Std. 30 Min.

 300 g Kuchenreste
 60 g weiche Butter
 100 g Frischkäse
 150 g Zartbitterkuvertüre
 2 cl Amaretto
 30 g Puderzucker
 200 g Marzipan

1

Als erstes nehmen wir uns die Kuchenreste und zerkleinern sie richtig gut. Dann geben wir die geschmolzene Kuvertüre, die weiche Butter und den Amaretto dazu und vermengen alles gut miteinander. Wem die Konsistenz jetzt schon gefällt, der kann den Frischkäse auch weglassen. Ich wollte das aber ein wenig feuchter haben. In dem Fall, den Frischkäse dazu, aber nicht alles, sondern schaut wie sich die Konsistenz verändert und wieviel ihr hinzugeben müsst. Die Masse sollte formbar sein und nicht all zu klebrig. Wenn euch die Masse dennoch jetzt zu feucht ist, könnt ihr noch Butterkekse zerkleinern und hinzugeben.

2

Nun aus der Masse kleine runde Bällchen formen und für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Durch die Kuvertüre zieht es ziemlich schnell an und die Bällchen werden schön fest, so dass ihr sie nochmals überarbeiten und richtig schön rund formen könnt.
Nun rollt ihr euer Marzipan schön dünn auf Puderzucker aus und stecht kleine Kreise aus.
Für jedes Bällchen nehmt ihr jetzt einen Kreis und formt das Marzipan gut drum herum. Mit den Händen könnt ihr es noch richtig schön rund formen.
Wer kein Marzipan mag, lässt diesen Schritt einfach ersatzlos aus.

3

Nun nochmals etwas Kuvertüre schmelzen und den Cake Pop Stiel in Kuvertüre tauchen und in das Bällchen stecken. Das ganze nun nochmals ca. 10 Minuten im Kühlschrank kühlen.
Nach der Kühlzeit könnt ihr eure Schoki oder Kuvertüre schmelzen und die Cake Pops in der Schoki wälzen und mit Streuseln dekorieren.
Ihr könnt allerdings auch den Stiel weglassen und die Bällchen auch einfach so als Pralinchen trüffeln. Dazu nehmt ihr euch Einmal Handschuhe und nehmt geschmolzene Kuvertüre in die Handfläche und wälzt nun die Bällchen in der Hand , gebt sie dann auf ein Backpapier und lasst sie abkühlen und die Schoki fest werden.
Und schon habt ihr eine richtig schöne Geschenkidee zum Valentinstag.
Gutes Gelingen!

 

Zutaten

 300 g Kuchenreste
 60 g weiche Butter
 100 g Frischkäse
 150 g Zartbitterkuvertüre
 2 cl Amaretto
 30 g Puderzucker
 200 g Marzipan

Schritte

1

Als erstes nehmen wir uns die Kuchenreste und zerkleinern sie richtig gut. Dann geben wir die geschmolzene Kuvertüre, die weiche Butter und den Amaretto dazu und vermengen alles gut miteinander. Wem die Konsistenz jetzt schon gefällt, der kann den Frischkäse auch weglassen. Ich wollte das aber ein wenig feuchter haben. In dem Fall, den Frischkäse dazu, aber nicht alles, sondern schaut wie sich die Konsistenz verändert und wieviel ihr hinzugeben müsst. Die Masse sollte formbar sein und nicht all zu klebrig. Wenn euch die Masse dennoch jetzt zu feucht ist, könnt ihr noch Butterkekse zerkleinern und hinzugeben.

2

Nun aus der Masse kleine runde Bällchen formen und für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Durch die Kuvertüre zieht es ziemlich schnell an und die Bällchen werden schön fest, so dass ihr sie nochmals überarbeiten und richtig schön rund formen könnt.
Nun rollt ihr euer Marzipan schön dünn auf Puderzucker aus und stecht kleine Kreise aus.
Für jedes Bällchen nehmt ihr jetzt einen Kreis und formt das Marzipan gut drum herum. Mit den Händen könnt ihr es noch richtig schön rund formen.
Wer kein Marzipan mag, lässt diesen Schritt einfach ersatzlos aus.

3

Nun nochmals etwas Kuvertüre schmelzen und den Cake Pop Stiel in Kuvertüre tauchen und in das Bällchen stecken. Das ganze nun nochmals ca. 10 Minuten im Kühlschrank kühlen.
Nach der Kühlzeit könnt ihr eure Schoki oder Kuvertüre schmelzen und die Cake Pops in der Schoki wälzen und mit Streuseln dekorieren.
Ihr könnt allerdings auch den Stiel weglassen und die Bällchen auch einfach so als Pralinchen trüffeln. Dazu nehmt ihr euch Einmal Handschuhe und nehmt geschmolzene Kuvertüre in die Handfläche und wälzt nun die Bällchen in der Hand , gebt sie dann auf ein Backpapier und lasst sie abkühlen und die Schoki fest werden.
Und schon habt ihr eine richtig schöne Geschenkidee zum Valentinstag.
Gutes Gelingen!

Cake Pops Amaretto Pralinen


Video zum Artikel



(Besucht: 30, Heute: 1 )

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag