selbstgemachte Pizza

15. Mai 2021Annett

Pizza selbermachen ist eigentlich kein Hexenwerk aber dafür um sooooooo vieles leckerer, als das was man teilweise so kaufen kann. Ihr müsst das unbedingt mal ausprobieren. Und das Beste ist, ihr könnt eure Pizza so belegen, wir es euch am Besten schmeckt, also nur mit dem was ihr wirklich mögt. Keine Kompromisse. Und mein Rezept ist wirklich so gelingsicher, wie es nur irgendwie geht.

 
Rezept

Pizza selbstgemacht

AutorAnnettKategorieBackenSchwierigkeitLeicht

selbstgemachte Pizza

Zutaten

 400 g Mehl
 1 Würfel Hefe
 1 TL Zucker
 2 TL Salz
 200 TL lauwarmes Wasser
 4 EL Olivenöl
Tomatensoße
 200 g passierte Tomaten
 1 TL Oregano
 1 TL Thymian
 1 TL Salz
 ¼ TL Pfeffer
Menge1 Portion
Vorbereitungszeit45 Min.Kochzeit (Garzeit)5 Min.Gesamtzeit50 Min.

Schritte

1

Als erstes lösen wir die frische Hefe im lauwarmen Wasser auf und geben den Zucker dazu. Dann nehmen wir uns alle anderen Zutaten geben sie in eine Rührschüssel und verkneten alles miteinander. Wer eine Maschine benutzt, sollte den Teig mind. 8 Minuten kneten lassen. Wer den Teig mit der Hand knetet, sollte so lange kneten, bis der Teig eine schöne samtige Struktur hat.
Nun den Teig zu einem kleinen runden Teigling formen, in eine Schüssel legen und abgedeckt mind. 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

2

Nach der Gehzeit, den Teig nochmals kurz durchkneten und in gleichmäßige Stücke teilen. Ca. 200 g pro Pizza ist eigentlich ganz gut.
Nehmt euch das Stück und formt es zu einem runden Teigling und nun rollt ihr es mit einem Nudelholz gut aus. Damit der Teig auch richtig dünn wird, nehmt die Hände, dreht den Teig und zeiht ihn immer ein wenig mehr auseinander, dann solltet ihr bald ein richtig dünnen Teigling vor euch liegen haben.

3

Nun die Tomatensoße ansetzen, hierfür nehme ich passierte Tomaten, gebe dann Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian und vermische alles miteinander. Die Tomatensoße auf der Pizza gleichmäßig verteilen. Und jetzt könnt ihr eure Pizza nach Herzenlust belegen und zwar mit den Zutaten die ihr am meisten mögt. Bei uns sind Pilze, rote Ziwebeln und bei meinem Mann Peperoni ein Muss. Ich hingegen liebe schwarze Oliven. Aber wie gesagt, ihr belegt die Pizza mit genau den Zutaten, die ihr am liebsten mögt. Achso und zum Schluß natürlich Kääääääse....

4

In der zeit in der ihr eure Pizza belegt, lasst den Ofen auf 250° Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Pizzastein ist natürlich mega und macht eure Pizza auf dem Boden schön knusprig, aber ihr könnt das auch ohne Pizzastein machen.
Wer also ohne Pizzastein arbeitet, gibt die fertig belegte Pizza in den vorgeheizten Backofen für ca. 12 - 15 Minuten. Wer mit Pizzastein arbeitet, braucht nur noch 5 Minuten warten und fertig ist eure selbstgemachte Pizza.

 

Zutaten

 400 g Mehl
 1 Würfel Hefe
 1 TL Zucker
 2 TL Salz
 200 TL lauwarmes Wasser
 4 EL Olivenöl
Tomatensoße
 200 g passierte Tomaten
 1 TL Oregano
 1 TL Thymian
 1 TL Salz
 ¼ TL Pfeffer

Schritte

1

Als erstes lösen wir die frische Hefe im lauwarmen Wasser auf und geben den Zucker dazu. Dann nehmen wir uns alle anderen Zutaten geben sie in eine Rührschüssel und verkneten alles miteinander. Wer eine Maschine benutzt, sollte den Teig mind. 8 Minuten kneten lassen. Wer den Teig mit der Hand knetet, sollte so lange kneten, bis der Teig eine schöne samtige Struktur hat.
Nun den Teig zu einem kleinen runden Teigling formen, in eine Schüssel legen und abgedeckt mind. 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

2

Nach der Gehzeit, den Teig nochmals kurz durchkneten und in gleichmäßige Stücke teilen. Ca. 200 g pro Pizza ist eigentlich ganz gut.
Nehmt euch das Stück und formt es zu einem runden Teigling und nun rollt ihr es mit einem Nudelholz gut aus. Damit der Teig auch richtig dünn wird, nehmt die Hände, dreht den Teig und zeiht ihn immer ein wenig mehr auseinander, dann solltet ihr bald ein richtig dünnen Teigling vor euch liegen haben.

3

Nun die Tomatensoße ansetzen, hierfür nehme ich passierte Tomaten, gebe dann Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian und vermische alles miteinander. Die Tomatensoße auf der Pizza gleichmäßig verteilen. Und jetzt könnt ihr eure Pizza nach Herzenlust belegen und zwar mit den Zutaten die ihr am meisten mögt. Bei uns sind Pilze, rote Ziwebeln und bei meinem Mann Peperoni ein Muss. Ich hingegen liebe schwarze Oliven. Aber wie gesagt, ihr belegt die Pizza mit genau den Zutaten, die ihr am liebsten mögt. Achso und zum Schluß natürlich Kääääääse....

4

In der zeit in der ihr eure Pizza belegt, lasst den Ofen auf 250° Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Pizzastein ist natürlich mega und macht eure Pizza auf dem Boden schön knusprig, aber ihr könnt das auch ohne Pizzastein machen.
Wer also ohne Pizzastein arbeitet, gibt die fertig belegte Pizza in den vorgeheizten Backofen für ca. 12 - 15 Minuten. Wer mit Pizzastein arbeitet, braucht nur noch 5 Minuten warten und fertig ist eure selbstgemachte Pizza.

Pizza selbstgemacht


Video zum Artikel



(Besucht: 105, Heute: 1 )

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag